Behandlungsfelder

Differenzierte Fußchirugie und Sprunggelenksprothetik

Sieben Jahre Oberarzt in einer Klinik mit fußchirurgischem Schwerpunkt unter Leitung von Prof. H.-H. Küster (Past Präsident der Europäischen Fußchirurgischen Gesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Fuß und Sprunggelenk) und als Stipendiat des USA Travelling Fellowship 2000 der D.A.F. sowie vielseitige internationale Hospitationen lehrten ein breites Spektrum an Therapieoptionen, die ich seit 2005 in leitender Stellung weiter vertrete. Mit Publikationen zu den Themen M. Freiberg-Köhler, Civinini-Morton Neuropathie, Arthrorise und Cinderella-Schuh-Syndrom konnte ich zudem meinen wissenschaftlichen Anspruch untermauern.


Minimalinvasive Wirbelbruchrekonstruktion und Stabilisierung

Weichgewebe- und Knochenschonende Operationstechniken haben mich begeistert und an dieses Spezialgebiet herangeführt. Verschiedene schnell schmerzlindernde und rekonstruktive Operationstechniken, meine Ausbildertätigkeit und die ständige Neubewertung des eigenen Handelns durch kollegialen Austausch und wissenschaftlichen Abgleich prägen meine Freude, diese Verfahren anbieten und anwenden zu können.


Differenzierte Knieendoprothetik und individualisierte Prothetik

Die Entwicklungen der Knieendoprothetik miterleben und mitgestalten, gelenkerhaltende moderne Konzepte, Knorpelaufbau, Knorpelersatztherapie per Kniespiegelung und Korrekturoperationen als Möglichkeiten der geeigneten Therapie anbieten zu können, das ist eine vertrauensbildende Basis für den Patienten wie für den Operateur.


Minimalinvasive Hüftchirurgie und Kurzschaftendoprothetik

Von der lindernden konservativen Therapie, der Hüftarthroskopie zur künstlichen Hüfte, jede Therapie hat ihren Wert. Doch besonders die weichgewebeschonenden Operationstechniken und die Kurzschaftprothetik haben nach der Jahrtausendwende die Hüftchirugie neu geprägt. Waren wir 2002 mit einem Entwicklerteam noch auf kreativen Pfade, so verbreiteten sich Vorteile und Wert dieser Operationsmethoden global bis heute und konnten wissenschaftlich vielfach bestätigt werden. Meine Aktivitäten auf diesem Gebiet möchte ich auch als Dank für jene gewertet sehen, die diese neue Form der Hüftchirurgie vertrauensvoll mit gestalten konnten und wollten.